kommunikation-und-konfliktfaehigkeit

Lehrpersonen werden täglich herausgefordert, kommunikativ kompetent und konfliktfähig zu sein. Dabei ist es wichtig, dass sie nicht belehrend auftreten, sondern im konstruktivistischen Verständnis ihre Schüler und Schülerinnen zu Erkenntnissen anregen. Da Lehrpersonen bei Problemen des kindlichen Lernens alleine wenig ausrichten können, sollten die Eltern zur Zusammenarbeit gewonnen und ein gemeinsames Vorgehen für die Lösung des Problems entwickelt werden.

Konfliktgespräche zu führen setzt voraus, dass das Vertrauen des Gegenübers gewonnen wurde. Erst wenn eine Beziehungsgrundlage gelegt ist, wenn Lehrperson und Eltern sich auf Augenhöhe begegnen, können auf der Inhaltsebene Probleme des kindlichen Lernens und seiner Persönlichkeitsentwicklung gemeinsam bearbeitet werden.

Lehrpersonen lernen in diesem L-Training das Führen eines problemzentrierten Elternberatungsgesprächs:

  • zu den Eltern eine professionelle Beziehung aufbauen
  • das Problem klar benennen
  • die Eltern zur Mitarbeit gewinnen
  • lösungsorientiert vorgehen

Kontaktformular